Kolpingsfamilie Duisburg Zentral sammelt Briefmarken für die Entwicklungshilfe

Gestempelte Briefmarken sind zu schade zum Wegwerfen. Sie bewirken viel Gutes. Die Kolpingsfamilie Duisburg Zentral sammelt sie und leitet sie zur Zentrale nach Köln weiter, zur Briefmarkenaktion der Sozial und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes (SEK). Mit dem Erlös fördert die SEK Aktion die Berufsausbildung junger Menschen in Afrika, Lateinamerika, Asien und Osteuropa.

Was bringt das Sammeln?
Normale Briefmarken bis 10,00 € je Kilo, Sondermarken bis 20,00 €.
Im letzten Jahr sind so 17.000,00 € zusammengekommen.
Die gesammelten Briefmarken können im Pfarrbüro der Gemeinde Liebfrauen, Wieberplatz 2, 47051 Duisburg oder bei allen Veranstaltungen der Kolpingsfamilie Duisburg Zentral abgegeben werden.
Kontakt: Klaus Peter Bongardt
Mehr von Kolping?